Einbände und Schutzumschläge

Alle Bilder auf dieser Seite wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von dem Londoner Antiquar Bernard J. Shapero Rare Books.

Einbände

Dies ist ein Beispiel für einen Baedeker im Biedermeier-Einband, der in den 1830er Jahren bis zu den frühen 1840er Jahren Verwendung fand. Le Rhin de Bâle a Düsseldorf 2 (1852)
Hier zwei ganz typische Baedeker im alten Einbandstil, der ab etwa 1850 bis Mitte der 1870er Jahre benutzt wurde. Er weist verschiedene Gestaltungen der eingedruckten Bandangaben auf (Vorderdeckel und Buchrücken), ist aber schon im klassischen Baedeker-Rot gehalten wie die späteren Ausgaben. The Rhine 5 (1873) Switzerland 2 (1864)
Ende der späteren 1870er Jahren erscheint der "klassische" Baedeker-Einband mit der charakteristischen Druckgestaltung und den eingeprägten Zierlinien. Während jedoch die englischen und einige deutsche Ausgaben den Eindruck des Verlagsnamens in Kursivschrift erhielten, wurde bei den meisten französischen und deutschen Ausgaben eine normale, aufrecht stehende Schrift verwendet. Zu beachten sind auch seine unterschiedlichen Schreibweisen: "Baedekers" in Deutsch, "Baedeker's" in Englisch und "Baedeker" in Französisch. Centre de la France 4 (1892) Eastern Alps 8 (1895)
Das linke Bild zeigt den rosafarbenen Leineneinband, der für einige Ausgaben im Jahre 1889 verwendet wurde. Ansonsten erschienen die Bücher generell in rotem Einband, obwohl auch, wie auf der rechten Seite erkennbar ist, bei einigen Ausgaben der 1920er Jahre eine ungewöhnliche Variante eines in zwei Farbtönen gehaltenen Einbands vorkommt. Greece 1 (1889) Brandenburg 1 (1920)
Hier ein Beispiel für den grob-körnigen Leineneinband, der für einige Ausgaben in den 1930er Jahren Verwendung fand. Deutsches Reich 1 (1938)
Einige wenige Ausgaben wurden auch in einer Kassette oder einem Schuber verkauft, in denen sich einzeln aufgebundene Teile des Baedekers (Sektionen) befanden. Südbayern 36 (1914) Südbayern 36 (1914)
Schließlich gibt es noch - etwas seltener – den Broschureinband. Hier die ausschließlich in diesem Einband vorkommende "Kleine Ausgabe" von Berlin und Potsdam (1933); andere Ausgaben, z.B. Thüringen 3 (1935), kamen broschiert und in gebundener Form auf den Markt. Berlin und Potsdam (kl. Ed.) 1 (1933)

Schutzumschläge

Links, der ältere Typ von Schutzumschlägen - ein ziemlich schlicht gehaltenes Papierkleid, dass lediglich als Schutz auf dem Transport zum Buchladen und bis zum Verkauf daselbst diente.
Ab den 1920er Jahren belebten Zeichnungen, zumeist Karten (wie auf dem Beispiel rechts), manchmal aber auch anderweitige grafische Gestaltungen, das Gesicht der Schutzumschläge.
Egypte et Soudan 4 (1914) Deutschland 6 (1936)

Zu den Büchern selbst - Bandinhalte - Worauf man achten muss - BDKR-Erhaltung - Preise

© 2004-15 bdkr.com  

bdkr.com P.O.Box 119 Cranbrook Kent TN18 5WB United Kingdom